Warum gibt es so wenige Mietwohnungen in Deutschland?

Georg Danneberg
13.06.2016

Warum gibt es so wenige Mietwohnungen in Deutschland?Dafür gibt es mehrere Gründe:

1.

Natürlich wirkt sich eine Anzahl von geschätzten 1.000.000 zuströmenden Menschen nach Deutschland als erstes auf den Mietmarkt aus. Denn der Bund/die Kommunen, die diese Menschen aus humanitären Gründen aufnehmen, kaufen oder bauen keine Immobilien, sondern mieten aus dem verfügbaren Bestand an Immobilien. Um die Anzahl benötigter Wohnungen zu bekommen, wird ein Mietpreis bezahlt, der über dem örtlich vergleichbaren Preis liegt. Damit stehen diese Wohnungen dem normalen Marktgeschehen nicht mehr zur Verfügung, wird der Kommune sogar freiwillig angeboten.

2.

In zunehmendem Maße entscheiden sich Wohnungsvermieter dazu, keine Dauermietverhältnisse mehr einzugehen, sondern ihre Wohnungen möbliert, als Kurzzeitmiete bzw. Ferienwohnung zu einem Tagespreis oder Wochenpreis zu vermieten, der teilweise 50 % und mehr über dem normalen Quadratmeterpreis liegt, welcher sich durch das Marktgeschehen und die einschränkenden Mietrechtsgesetze ergeben würde. Ein Kündigungsschutz ist in einer Ferienwohnung nicht vorgesehen. Aber auch diese Objekte stehen dem regulären Mietmarkt nicht zur Verfügung.

3.

Eine wachsende Anzahl von neu fertiggestellten Wohnungen könnten eine Entlastung für den Markt bringen. Es investieren auch viele Menschen, um die Wohnungen zu vermieten. Allerdings sind die Kaufpreise so rasant gestiegen, daß auch eine sehr hohe Miete verlangt werden muß, um überhaupt eine magere Rendite zu erwirtschaften. Die Entlastung bleibt also aus, da sich nur wenige Mieter diese Beträge leisten können. Und wer Neubaumieten bezahlen kann, der bekommt regelmäßig auch Kredit von der Bank, um sich das gleiche Objekt bei gleicher oder geringerer Monatsbelastung zu kaufen.

4.

Die Einkommen sind langsamer gewachsen als die Mietpreise, die günstigen Zinsen werden kompensiert durch die hohen Kaufpreise. Also bleibt man am besten so lange wie möglich in der alten Wohnung, wo die Mieten nicht so schnell angehoben werden können (Kappungsgrenze,..). Wenig Mieterwechsel bedeutet: Wenig Angebot auf dem Markt.

Diese Aspekte sind nicht abschließend verantwortlich für „zu wenig Angebot auf dem Mietmarkt“. Ich halte sie aber für die Wichtigsten.

weitere Themen die Sie interessieren könnten:


pokemon-1519637_640
AuthoriconDennis Wagner
07.08.2016

Wichtige Tipps rund um die Haltung von Poookémon in der Mietwohnung


Suche Mietwohnung
AuthoriconGeorg Danneberg
17.06.2016

Suchauftrag (kostenfrei) wurde gelöscht! Und jetzt?